NYC Diaries, 24. Mai 2014: Meet Vergilia

/, Leben, New York City/NYC Diaries, 24. Mai 2014: Meet Vergilia

NYC Diaries, 24. Mai 2014: Meet Vergilia

As any poet in a new place (though NYC is much, much nicer than the seven circles of hell and a lot less deadly) I needed a trustworthy guide and I found one.

Let’s call her Vergilia. Vergilia is a current undergrad at Columbia, studying “the classics”. She describes herself as a Californian in disguise (and believe me, she really blends in and can be just as snarky as a true-blue New Yorker) and queer. She also sports a mohawk and writes Science Fiction (she is actually very good at that). All in all a person fun to hang out with.

While her sense of direction is not the best (yet, it has brought us to the most interesting places), she has this knack for breaking down living in New York in simple and easy-to-follow rules. So, whenever you see the Headline “Vergilia’s Rules”, I will share a nugget of her infinite wisdom.

More about her in later entry.

Von | 2017-08-01T14:18:22+00:00 Juni 6th, 2017|Englisch, Leben, New York City|Kommentare deaktiviert für NYC Diaries, 24. Mai 2014: Meet Vergilia

About the Author:

Helmut Barz
ist kein höheres Wesen, würde jedoch – nach seinem Ableben vor die Wahl gestellt – eine Existenz als Gespenst in Erwägung ziehen, vorzugsweise als Hausgeist der Deutschen Bibliothek. Eine Wiedergeburt als Panda wäre aber auch in Ordnung. Geboren in Braunschweig, wuchs er in St. Peter-Ording an der Nordseeküste auf. Nach dem Abitur und zwei Jahren Arbeit an verschiedenen Berliner Theatern studierte er Theaterwissenschaften in Gießen sowie Theaterregie in Frankfurt am Main. Hauptberuflich arbeitet er derzeit als freiberuflicher Kreativdirektor, Texter, PR-Consultant, Übersetzer und Regisseur: Er inszenierte unter anderem in Celle, Stuttgart, Frankfurt und Kapstadt. Seine schriftstellerische Leidenschaft gehört dem fiktionalen Schreiben: Er hat bis jetzt fünf Romane veröffentlicht, darunter die Krimiserie um die Frankfurter Kriminalpolizistin Katharina Klein. Seine (oft musikalisch untermalten) Lesungen haben im Rhein-Main-Gebiet eine treue Fangemeinde. Zurzeit lebt er in Offenbach am Main, hat jedoch auch viel Zeit in Kapstadt und New York verbracht.